Wie sieht er aus, der richtige Revolver für meine neue Drehmaschine?

Fakten

  • Das von Ihnen zu fertigende Werkstück bestimmt die Anforderungen an Maschine und Werkzeug-Spannsystem.
  • Die Werkzeugschnittstelle liegt bei der Zerspanung stets direkt im Kraftfluss. Sie sollte sowohl eine hohe Steifigkeit aufweisen, als auch einen schnellen Werkzeugwechsel ermöglichen.
  • Höhere Antriebsleistungen der Maschinen sowie anspruchsvollere Werk- und Schneidstoffe erzeugen größere Bearbeitungskräfte. Somit ist eine Steigerung der Stabilität der Werkzeugaufnahme essenziell erforderlich.
  • Immer komplexere Fertigungsanforderungen erfordern den Einsatz von mehr Bearbeitungswerkzeugen - zum Beispiel bei der Komplettbearbeitung eines Bauteiles. Lösungen mit mehreren Revolvern und/oder einer zusätzlichen Taktung des Revolvers können diese Anforderungen erfüllen.

PDF Revolverinformationen hier 

Die gängigsten Revolvertypen in der Übersicht:

CDI

Coromant Capto Revolverschnittstelle (Coromant Capto Disc Interface – CDI) – neue Lösung als Ersatz für VDI-Revolver.

Gleiche Adapter passen in Maschinen unterschiedlicher Marken und Modelle. Durch große Bohrungen im Revolver kann die Lagerung der angetriebenen Werkzeughalter in die Revolverscheibe integriert werden und ermöglicht eine kürzere Auskraglänge außerhalb der Scheibe. 

VDI (DIN 69880)

VDI gilt als die etablierte, genormte Standard-Ausführung für viele Revolver-Schnittstellen und wurde als Schnellwechsellösung konstruiert.

Obwohl angetriebene Spanneinheiten eingesetzt werden können, befinden sich die Lagerung stets außerhalb der Revolverscheibe, was zu einer größeren Auskragung sowie einer Minderung der Stabilität führt. Durch eine zusätzliche Schrauben-Fixierung wurde noch ein Plus an Stabilität ermöglicht.

BMT

Bolt-on-Motor Turret – stabile Schnittstelle als VDI, ursprünglich überwiegend auf asiatischen Maschinen zu finden

Angetriebene und statische WZ kurz und stabil. Aktuell, neben VDI die beliebteste Werkzeugspannung auf Doppelspindelmaschinen für die Komplettbearbeitung.

‘Schaft’ Revolver

Entwickelt für Schaft- und Zylinderschaftaufnahmen, erlaubt diese Revolverausführung die Aufnahme von Schnellwechsel-Werkzeugen für nicht-rotierende Lösungen.

Der Einsatz angetriebener Werkzeuge ist nicht möglich.

Revolver-Schnittstellen | Plogmann & Co.

Maximale Rentabilität – von Anfang an

Meine Empfehlung

Lassen Sie uns sprechen, bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen. Die Anschaffung einer neuen Maschine ist immer ein ergeiziges Projekt. Zeitdruck, hohe Erwartungen an Sie und das Ergebnis spielen hier eine wichtige Rolle. Ich möchte mit Ihnen gemeinsam, ein auf Sie individuell abgestimmtes Konzept entwickeln.

Ich freue mich auf Ihren Anruf und Ihre persönliche Projekt-Herausforderung.

Andreas Rehfeldt 
Fon 05405 5075-325
Mail a.rehfeldt@plogmann.de